Robinson Crusoe Inhaltsangabe

Inhaltsangaben und Zusammenfassungen von Robinson Crusoe (geschrieben von Daniel Defoe).

Robinson Crusoe Inhaltsangabe

Anzeige

Robinson Crusoe wurde von geschrieben.

Auf dieser Seite von Inhaltsangabe-Verzeichnis.de stellen wir Dir alle Inhaltsangaben und Zusammenfassungen kostenlos (0,00 €) von Robinson Crusoe zur Verfügung.

Als besonderes Highlight haben wir für Euch eine eigene Inhaltsangabe von Robinson Crusoe geschrieben, die ihr hier lesen könnt.

Wir wünschen viel Erfolg mit den Robinson Crusoe-Zusammenfassungen!

Unsere Inhaltsangabe von Robinson Crusoe:

Anzeige

Der Roman Robinson Crusoe, geschrieben von Daniel Defoe, erzählt die Geschichte des Seemanns Robinson Crusoe, der mehrere Jahre auf einer Insel als Schiffbrüchiger lebt.

Crusoe ist der Sohn eines Bremer Kaufmannes und lebt in England. Er träumt schon lange von der Seefahrt und beendet eines Tages sein Mittelstandsleben, indem er mit einem Schiff Richtung Nordafrika fährt. Doch die Besatzung wird von Piraten überfallen und versklavt. Deshalb muss Crusoe zwei Jahre in Marokko verbringen, flüchtet doch schließlich aus der Gefangenschaft nach Brasilien. Er erwirbt eine Zuckerplantage um schnellen Gewinn zu erzielen, doch benötigt Arbeitskräfte! Er sticht erneut in See, erleidet Schiffbruch und strandet auf einer Insel.

Dort baut er sich ein zu Hause, um sich zu ernähren geht auf die Jagd und baut Getreide an und fertigt Kleidungsstücke aus Fellen. Ebenso führt er Tagebuch. Auch wenn sein Lebenswille ungebrochen scheint, erkrankt er am hohen Fieber und sieht im Fieberwahn eine Gestalt, die er für Gott hält.

Nach einiger Zeit bemerkt er, dass er nicht immer alleine auf dieser Insel ist. Auf der Insel hausen Kannibalen, die regelmäßig ihre Opfer töten und verspeisen. Nach einigen Jahren kann Robinson ein gefangenes Opfer befreien. Er gibt ihm den Namen Freitag, bringt ihm Englisch bei und lehrt ihm den christlichen Glauben. Noch zwei weitere Personen werden von Robinson aus den Fängen der Kannibalen befreit: Freitags Vater und ein Spanier, dessen Mannschaft von Freitags Stamm gefangen gehalten wird. Freitags Vater und der Spanier machen sich auf den Weg, die spanische Besatzung zu retten und auf Robinsons Insel zu führen.

An der Insel legt ein Schiff an, um einige Meuterer auszusetzen. Jedoch können diese mithilfe von Robinson das Schiff für sich erobern und Robinson kann, nachdem Freitag zurückgekehrt ist, endlich wieder nach Hause segeln. In England erfährt er, dass seine Zuckerplantage gute Ernte gebracht hat und er nun ein wohlhabender Mann ist. Crusoe heiratet, doch seine Frau stirbt sehr früh. Nach dem Tod seiner Frau beschließt er auf seine Insel zurückzukehren und findet dort eine friedliche Kolonie vor. Jahr für Jahr stattet er der Kolonie Besuche ab und bringt ab und an auch neue Bewohner mit.

von Annabel Poburski

Robinson Crusoe Kommentare

Robinson Crusoe bewerten

Sag' es allen hier. Wie hat Dir Robinson Crusoe von Daniel Defoe gefallen?

Leser-Bewertung: 3.0/5 (97 Votes)

Robinson Crusoe

In Kooperation mit unserem Partner Amazon bieten wir Dir an: Hole Dir Robinson Crusoe von Daniel Defoe:

Robinson Crusoe Zusammenfassungen

Anzeige

Zusammenfassung: Fundus.org
(425 Worte, 2532 Zeichen)

Inhaltsangabe: Robinson Crusoe ist der Sohn eines wohlhabenden Händlers aus Bremen, der sich in York (England) niederließ. Robinsons Abenteuerlust macht ihn zu einem Seemann. Er unternimmt viele Reisen nach Afrika, bis sein Schiff von Piraten überfallen wird und die Seeräuber ihn gefangennehmen. Doch nach einigen Jahren gelingt ihm die Flucht und er zieht sich nach Brasilien zurück, gründet dort eine Zuckerrohrplantage und wird schnell zu einem wohlhabenden, aber auch gierigen Mann. Auf... [komplette Zusammenfassung]

Inhaltsangabe: Wikipedia.org
(1084 Worte, 6685 Zeichen)

Zusammenfassung: Robinson Crusoe, Sohn eines nach England ausgewanderten Bremer Kaufmanns mit dem ursprünglichen Namen Kreutznaer, wurde 1632 in York geboren. Sein Vater schärfte dem jungen Robinson ein, er gehöre in den Mittelstand, und warnte ihn eindringlich davor, zur See zu gehen, dort würde er seinen Untergang finden. Diese Ermahnungen missachtend wird Robinson Crusoe auf einer seiner ersten Fahrten vor der Küste Nordafrikas von maurischen Piraten überfallen und versklavt. Erst... [komplette Inhaltsangabe]

Zusammenfassung: Abipur.de
(1245 Worte, 7193 Zeichen)

Inhaltsangabe: Der größte Traum von Robinson Kreutznaer, genannt Robinson Crusoe ist, nicht wie sein Vater es will, zu studieren, sondern er will auf einem Schiff anheuern um „die Welt zu sehen“. Zu seinem Glück trifft er einen alten Freund, der ihn auf dem Schiff seines Vaters als Küchenjunge mitfahren lässt. Aber nachdem Robinson nach einem heftigen Sturm Schiffbruch erleidet, will er vorerst zu seinen Eltern auf dem Landweg zurückreisen. Doch sein alter Traum erwacht wieder... [komplette Zusammenfassung]

Inhaltsangabe: Abipur.de
(3155 Worte, 18365 Zeichen)

Zusammenfassung: 01. Erstes Seeunglück- Rettung aus höchster Not Robinson Crusoe hatte 2 Brüder, der eine war ein Oberstleutnant in einem englischen Infanterieregiment und was mit dem 2. Bruder gewesen ist, ist ihm unklar. Sein größter Traum war es, auf See zu fahren. Sein Vater war absolut dagegen und versuchte es ihm auszureden. Nach einem Jahr war er durch Zufall nach Hull gekommen ist und dort hat er einen Segelbootfahrer getroffen. Er wollte mit ihm nach London fahren. Ohne sich... [komplette Inhaltsangabe]

Zusammenfassung: DieterWunderlich.de
(362 Worte, 2498 Zeichen)

Inhaltsangabe: Daniel Defoe (eigentlich: Daniel Foe) wurde 1660 in London als Sohn eines Schlachters geboren. Im Alter von vierzehn Jahren begann er eine Ausbildung für ein Pfarramt der Presbyterianer, gründete dann aber stattdessen 1683 ein Handelsunternehmen und wurde Kaufmann, Fabrikant, Journalist und Geheimagent. Er starb 1731 in seiner Heimatstadt. Ein 1712 veröffentlichter Bericht über die Erlebnisse des 1704 bis 1709 auf der unbewohnten Südpazifikinsel Juan Fernandez ausgesetzten... [komplette Zusammenfassung]

Inhaltsangabe: Klassiker-der-Weltliteratur.de
(448 Worte, 2942 Zeichen)

Zusammenfassung: Dem "Robinson" liegt die Geschichte des schottischen Matrosen Alexander Selkirk zugrunde, der als etwa Dreißigjähriger von seinem Schiffe desertierte, über vier Jahre einsam auf der Insel Juan Fernandez lebte und 1709 von dem englischen Kapitän Rogers dort aufgefunden und nach der Heimat zurückgebracht wurde. Rogers' Mitteilungen über die Erlebnisse dieses Mannes erschienen 1712; sieben Jahre spter, 1719, gab Daniel Defoe "Das Leben und die fremdartigen, wunderbaren... [komplette Inhaltsangabe]